Vierteljahresschrift für das Gesamtgebiet der katholischen Theologie
Begründet von Kardinal Leo Scheffczyk • ISSN 0178-1626
Navigation

Zusammenfassung

Andreas Hirsch:
Das Konzept der systematischen Wesens- und Eigenschaftslehre in den Dogmatiken von Johann Auer und Leo Scheffczyk
(FKTh 2015-2, S. 118–133)

Nach dem II. Vatikanischen Konzil wurde in der Gottes- und Trinitätslehre der katholischen deutschsprachigen Handbuchliteratur die Wesens- und Eigenschaftslehre immer mehr vernachlässigt. Es existieren aber auch Ausnahmen. Johann Auer und Leo Scheffczyk behandeln diese Thematik ausführlich und zusammenhängend sowohl in biblischer als auch in systematischer Hinsicht. Sie beschreiben damit Gott wie er ist und wie er in der Heilsgeschichte handelt.

© FKTh 2020