Vierteljahresschrift für das Gesamtgebiet der katholischen Theologie
Begründet von Kardinal Leo Scheffczyk • ISSN 0178-1626
Navigation

Zusammenfassung

Johannes Nebel:
Die kirchliche Bedeutung von Fatima
(FKTh 2017-4, S. 261–286)

Das Gesamtphänomen von Fatima wird den kirchlich anerkannten Privatoffenbarungen theologisch zugeordnet. Das Besondere und Herausragende wird dabei in dem Schwerpunkt auf der Botschaft erkannt, die sich an die gesamte Kirche inmitten der globalen Zeitsituation richtet. Dies wird anhand der kirchenamtlichen Rezeption Fatimas vonseiten der Päpste dargestellt; gewisse Schwankungen bzw. noch nicht voll umgesetzte Elemente werden dabei nicht verschwiegen. Der Ruf Fatimas an die Kirche wird abgerundet im Blick auf Parallelen zur kirchlichen Umsetzung der maßgeblich von Paray-Ie-Monial her angestoßenen Herz-Jesu-Verehrung und als Dienst zur Selbsterkenntnis der Kirche in der Zeit beleuchtet.

© FKTh 2020