Vierteljahresschrift für das Gesamtgebiet der katholischen Theologie
Begründet von Kardinal Leo Scheffczyk • ISSN 0178-1626
Navigation

Zusammenfassung

Moll Helmut:
Gehalt und Gestalt des christlichen Martyriums im 20./21. Jahrhundert
Eine historisch-theologische Erörterung
(FKTh 2018-4, S. 241–261)

Der Autor, Beauftragter der Deutschen Bischofekonferenz für das Martyrologium des 20. Jahrhunderts, fokussiert den Begriff des Martyriums auf der Grundlage der lehramtlich verbind lichen Kriterien, wie sie Papst Benedikt XIV. für die ganze Kirche festgelegt hat. Ein Blutzeuge ist demnach ein Christ, der auf der Basis der göttlichen Tugenden eines gewaltsamen Todes stirbt, der Zeugnis für den christlichen Glauben gegeben hat und am Ende bereit ist, für diesen Glauben zu sterben. Sodann weist der Autor auf die Bedeutung der ökumenischen Dimension des Mar tyriums hin, vor allem im Hinblick auf das 20. und 21. Jahrhundert, zumal die Christen die gegen wärtig am stärksten verfolgte Goippe der Menschheit bildet.

© FKTh 2020