Vierteljahresschrift für das Gesamtgebiet der katholischen Theologie
Begründet von Kardinal Leo Scheffczyk • ISSN 0178-1626
Navigation

Zusammenfassung

Margarete Eirich:
Gottes siegreiche Gegenwart inmitten des Unheils
Die herausfordernde Theodizee von Johannes Paul II.
(FKTh 2020-1, S. 1–14)

Die Frage nach einer Vereinbarkeit eines gütigen und allmächtigen Gottes mit dem
Leid in der Welt durchzieht die Menschheitsgeschichte und ist nach wie vor hochaktuell.
Obwohl Karol Wojtyła/ Papst Johannes Paul II. wie kaum ein Mensch in seinem Leben
mit Terror, Leid und Not konfrontiert wurde, kann er dem Leiden etwas Gutes abgewinnen.
Eine systematische Darstellung seines eigenständigen und zugleich anspruchsvollen
Theodizee-Ansatzes stellt bisher jedoch ein Forschungsdesiderat dar.

© FKTh 2020