Vierteljahresschrift für das Gesamtgebiet der katholischen Theologie
Begründet von Kardinal Leo Scheffczyk • ISSN 0178-1626
Navigation

Zusammenfassung

Sven Leo Conrad:
Mediale Übertragbarkeit und sakramentale Weltsicht
(FKTh 2022-4, S. 263–273)

Mediale Übertragbarkeit von Gottesdiensten ist zur Zeit der Corona-Pandemie ein zentrales Thema im kirchlichen Leben geworden. Dabei war es fraglos akzeptiert, dass die Liturgie durch die verschiedenen Medien die Menschen in ihrem Zuhause erreicht. Der Beitrag ruft eine fast vergessene Diskussion aus den 1950er Jahren in Erinnerung, wo Philosophen und Theologen unterschiedlichster Couleur wie Josef Pieper und Karl Rahner sich heftig gegen die Übertragung von Gottesdiensten aussprachen. Die damalige Argumentation wird weitergeführt und gezeigt, dass sich eine sakramentale Weltsicht und ein kosmisches Verständnis der Liturgie nicht mit den Mitteln der Technik vereinbaren lassen, u. a. weil die Einzelnen vor den Bildschirmen eben keine heilige Versammlung und damit auch kein Bild für die Kirche abgeben können und der nötige Schritt vom Profanen zum Sakralen durch die Medien schlicht nicht zu vollziehen ist. 

Der Beitrag ist ein Vortrag, den der Autor für  die „Vereinigung des hl. Benedikt, Patron  Europas“ zum Jahreskongress 2022 in der  französischen Abtei Kergonan verfasst hat. 

© FKTh 2023