Vierteljahresschrift für das Gesamtgebiet der katholischen Theologie
Begründet von Kardinal Leo Scheffczyk • ISSN 0178-1626
Navigation

Zusammenfassung

Anton Štrukelj:
Dankbares Gedenken an Henri Kardinal de Lubac anlässlich seines 30. Todestages
Vortrag am Hans Urs von Balthasar-Gedächtnistag, Basel, 3. Juli 2021
(FKTh 2021-3, S. 200–221)

Im vorliegenden Vortrag wird zuerst der Lebens- und Leidensweg von Henri de Lubac dargestellt. Dann wird unter dem Stichwort „Vermittlung als gemeinsamer Aufrag“ die langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit von zwei eminenten Theologen gewürdigt. Beide Gelehrten waren in echt ignatianischer „kirchlicher Gesinnung“ Vermittler, Brückenbauer. Beide verstanden und erfüllten ihre Vermittlungsaufgabe als Übersetzer der kostbaren Schätze. „Zwei wirklich große Jesuiten im 20. Jahrhundert“ (Kardinal Joseph Ratzinger) komponierten eine katholische Symphonie zur Verherrlichung Gottes.

© FKTh 2021